Glossar: Studium USA & Kanada

Fragen zum Auslandsstudium oder Auslandssemester in den USA oder Kanada? Unser Glossar soll Ihnen helfen sich ein wenig zu orientieren. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

 

Academic Record

Eine von der Universität angefertigte Übersicht über alle belegten Veranstaltungen und den korrespondieren Noten.


ACT

Der ACT ist, wie der SAT, ein standardisierter Eignungstest, der es Universitäten möglich macht das Leistungsvermögen der Bewerber im ersten Studienjahr zu vergleichen, um so passende Kandidaten für Ihre Studienprogramme auszuwählen.


Academic Year

Das nordamerikanische academic year entspricht dem deutschen Studienjahr. Es beginnt meist im August/September und dauert bis Mai/Juni des darauffolgenden Jahres. Unterbrochen wird es meist von kurzen Weihnachtsferien (ein bis zwei Wochen) und den Frühjahrsferien, der sogenannten spring break.


Associate Degree

Ein vor allem in den USA und Kanada als akademischer Grad anerkannter Abschluss, der meist nach zweijährigem Studium an einem Community College oder Junior College überreicht wird. Nach erfolgreichem Abschluss bietet sich die Möglichkeit an einer Universität oder einem College einen Bachelor-Abschluss anzustreben.


Bachelor's Degree

Abschluss eines grundlegenden Studiums (Undergraduate Studies), das entweder als Bachelor of Arts (B.A.) oder Bachelor of Science (B.S.) abgeschlossen werden kann und gleichzeitig die Qualifikation für ein Master-Studium bedeutet.


Campus

Weniger als in Deutschland, findet man amerikanische und kanadische Universitäten in das Stadtbild integriert, sondern eher als gesonderte Einrichtung mit einem klar zu identifizierendem Hochschulgelände: dem Campus.


Catalogue

Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis der Universität.


Coed

Wenn Colleges oder Universitäten es sowohl Männern, als auch Frauen freistellt sich einzuschreiben, dann spricht man von einer coed (co-educational) institution of higher education. Eine traditionsreiche Universität, die bis heute nur weibliche Studenten zulässt, ist das Bryn Mawr College in Pennsylvania.


College

  1. Einrichtung, die lediglich grundlegende Studienabschlüsse, also Undergraduate-Abschlüsse, anbietet.

  2. Fakultät einer Universität; z.B. Faculty of Law (Rechtswissenschaftliche Fakultät)


Credit Hour

Entspricht der deutschen Semesterwochenstunde.


Credit Unit

Entspricht der erbrachten Leistung für einen Kurs. Gewöhnliche Kurse entsprechen normalerweise drei credits.


Curriculum

Das curriculum entspricht dem deutschen Lehrplan und listet detailliert auf, welche Kurse erfolgreich abgeschlossen werden müssen, um einen Abschluss zu erreichen.


Dean

Der Dekan ist der höchste administrative Leiter und Sprecher einer Fakultät. Im Rahmen dieses Amtes erfolgt gezwungenermaßen die Konzentration auf die verwaltungsbezogenen Tätigkeiten, so dass Forschung und Lehre nicht mehr möglich ist.


Declaration and Certification of Finances

Beabsichtigt man sich an einer amerikanischen Hochschule einzuschreiben, muss man als internationaler Studierender seine finanzielle Unabhängigkeit nachweisen. Dabei geht es insbesondere darum in der Lage zu sein, die Studiengebühren und realistische geschätzten Lebenshaltungskosten für mindestens ein Studienjahr nachweisen zu können, um die Berechtigung für ein Studentenvisum zu erhalten.


Degree

Associate-, Bachelor- oder Master-Abschluss


Dorm

Die dormitories (kurz: dorms) sind die Studentenwohnheim an einem Campus. Je nach Ausstattung gibt es Einzel- und Doppelzimmer mit integriertem Badezimmer oder Badezimmer auf dem Flur.


Elective

Die im Rahmen eines Studiums zu belegenden Wahlfächer.


Extracurricular Activity

Außeruniversitäre Aktivitäten, die keinen Einfluss auf die Noten haben. Darunter kann das Engagement im Studierendenparlament oder auch die Teilnahme an einer der zahlreichen student clubs (Studentenorganisationen) einer Universität fallen.


Faculty

Lehrkörper der Hochschule


Fall Term

Erstes Semester oder Quartal im akademischen Jahr, welche meist im August/September beginnt und kurz vor den Weihnachtsfeiertagen zu Ende ist.


Fee

Neben den Studiengebühren und den Beiträgen für die Studentenwohnheime, ist es es an vielen Universitäten üblich noch Service- oder Nutzungsgebühren zu zahlen, die gesondert ausgewiesen werden müssen. Darunter fallen z.B. Kosten für die Nutzung der Öffentlichen Verkehrsmittel oder der universitätseigenen Sportanlagen.


Field of Study

Studienfach


Finals/Final Exam

Abschlussprüfungen der einzelnen Fächer zum Ende eines Quartals oder Semesters.


flunk, to (verb)

Umgangssprachlich: das Nichtbestehen eines Kurses; eher: mit Pauken und Trompeten durchfallen.


Fraternity

Männliche Studentenverbindung, die (wie das weibliche Pendant, die sororities) auf dem Campus oder in Campusnähe oftmals über eigene Studentenwohnheime für Ihre Mitglieder verfügen und von dort aus (oftmals gemeinnützige) Freizeitaktivitäten initiieren.


Freshman

Undergraduate Student im ersten Studienjahr.


Grade Point Average (GPA)

Notendurchschnitt im amerikanischen Schul- und Universitätssystem.


Graduate Record Examination (GRE)

Standardisierter Zulassungstest für Graduateprogramme.


Graduate Management Admission Test (GMAT)

Standardisierter Zulassungstest für Graduate-Studiengänge im wirtschafts-/betriebswirtschaftlichen Bereich.

 

Higher Education

Sämtliche institutionelle Bildungsmöglichkeiten im post-sekundären/universitären Bereich.


International Student Advisor

Mitarbeiter des International Office (akademisches Auslandsamt) einer Universität, der internationale Studierende in Bezug auf akademische, behördliche und soziale Fragen unterstützt und berät.


International English Testing System (IELTS)

Standardisierter Test, der es dem Studentensekretariat ermöglicht die Englischkenntnisse eines ausländischen Bewerbers einzuschätzen und somit die Eignung für Studiengänge prüfen lässt. Eine Alternative dazu ist der Test on English as a Foreign Language (TOEFL).


Junior

Undergraduate Student im dritten Studienjahr.


Lecture

Entspricht der deutschen Vorlesung.


Letter of Recommendation

Ein Empfehlungsschreiben, welches von Lehrern oder Dozenten ausgestellt und für die Bewerbung an Universitäten benötigt wird.


Lower Division

Bezeichnet die Kategorie bestimmter Kurse, die meistens dem ersten oder zweiten Studienjahr des Bachelor-Studiums zuzuordnen sind.


Major

Im Zuge des Bachelor-Studiums muss man sich für ein Hauptfach entscheiden.


Master

Der Master-Abschluss ist ein ein- bis dreijähriges Studium, welches man im Anschluss an ein grundständiges Studium (Bachelor-Abschluss) anstreben kann.


Midterm Exam

Test/Klausur zur Mitte eines Semesters oder Quartals. Umgangssprachlich: midterm.


Minor

Neben den Hauptfächern (Majors) besteht im Rahmen des Bachelor-Studiums die Möglichkeit ein Minor, also ein Nebenfach, auszuwählen.


Non-resident Tution

Bei der Recherche nach den Studiengebühren trifft man immer wieder auf diesen Begriff, der sich meistens auf Studienbewerber bezieht, die nicht die Staatsbürgerschaft des Ziellandes besitzen, bzw. nicht über eine Aufenthaltserlaubnis verfügen.


Oral Exam

Mündliche Prüfung


Out-of-state Tuition

Wie bei der non-resident tuition sind ausländische Studienbewerber ausgeschlossen. In diesem Fall geht der Ausschluss noch weiter, da nur Bürger eines Bundesstaates (USA), bzw. einer Provinz (Kanada) berichtigt sind, die durch Steuergelder ermäßigten in-state Tuitions zu bezahlen.


Postsecondary Education

Alles institutionellen Ausbildungsmaßnahmen im Rahmen einer universitären Ausbildung.

 

Professional Degree

Akademischer Abschluss, der eine berufsqualifizierende Ausprägung hat und zudem von einer staatlichen Stelle zertifiziert werden muss. In den USA sind professional degrees unter anderem für folgende Bereiche vorgesehen: Medizin, Zahnmedizin, Tiermedizin, Jura, Psychologie, Architektur.

 

Quarter

An rund 20% der amerikanischen Universitäten ist statt des Semester-Systems das Quarter-System etabliert, welches das akademische Jahr in das Herbst-, Winter- und Frühjahrsquartal einteilt. Zudem gibt es, wie auch im Semester-System ein Sommer Term, der die Belegung zusätzlicher Kurse während der Sommermonate zulässt, um das Studium zu verkürzen.


Quiz

Eine Form der Leistungsabfrage. Diese Testart ist meistens unangekündigt und kann in mündlicher oder schriftlicher Form erfolgen.

Resident Assistant (RA)

Student aus höherem Semester, der sich als Mitbewohner in einem Studentenwohnheim um die Einhaltung der Regeln (Ordnung, Sauberkeit, Ruheregelung und Alkoholverbot) kümmert. Studenten, die dieser Tätigkeit nachgehen, erhalten nicht selten ein festes Gehalt oder eine nicht unerhebliche Reduzierung der Studiengebühren.

SAT

Der SAT, früher kurz für Scholastic Assessment Test oder Scholastic Aptitude Test, ist ein standardisierter Test für den Undergraduate-Bereich, der den Universitäten die Möglichkeit bietet die zahlreichen Bewerber aus den unterschiedlichsten Teilen des Landes (und internationale Studenten) vergleichen zu können. Eine Alternative zum SAT ist der ACT.


Senior

Undergraduate Student im vierten und letzten Studienjahr.


Sophomore

Undergraduate Student im zweiten Studienjahr.


Sorority

Die weibliche Form der Studentenverbindung. An amerikanischen Universitäten ist es oftmals üblich, dass sororities eigene Häuser in Campusnähe besitzen, die als Studentenwohnheim für die Mitglieder der Verbindung fungieren. Das männliche Pendant der sorority nennt sich fraternity.


Spring Break

Viele Universitäten geben ihrer Studentenschaft im März eine Woche frei. Daraus hat sich eine Tradition entwickelt, die große Gruppen amerikanischer Studenten zu einer Woche Party-Urlaub an einschlägigen Zielen wie Cancun (Mexiko), Miami Beach oder Daytona (beide Florida) führen.


Summer Session

Das dritte Semester (Semestersystem) oder vierte Quartal (Quartalssystem), welches Studenten über die Sommermonate hinweg die Möglichkeit gibt weitere credit points auf ihrem Weg zum Studienabschluss zu sammeln. Viele Studenten nehmen die Möglichkeit in Anspruch, um die Studienzeit zu verkürzen.


Syllabus

Inhaltsübersicht eines Kurses. Dieser Art „Vertrag“ zwischen dem Dozenten und den Studenten gibt letzteren die Möglichkeit zu überblicken, was notwendig ist, um einen Kurs (mit gewünschtem Notendurchschnitt) zu bestehen. Er gibt Auskunft über die zu lesende Literatur und die Erwartungen des Dozenten bezüglich schriftlicher Arbeiten oder anderer Leistungsabfragen.

Teaching Assistant
Der teaching assistant (kurz TA) ist die studentische Hilfskraft eines Lehrstuhls, die oftmals Tutorien oder ergänzend zu Sprachkurse sogenannte language labs anbietet, die die Anwendung der Sprache in den Fokus stellt. Studenten, die sich in einem Graduate-Programm befinden gehen der Tätigkeit oftmals im Rahmen eines fellowships nach.

Term Paper

Hausarbeit zum Abschluss eines Kurses am Semesterende.


Test on English as a Foreign Language (TOEFL)

Standardisierter Test, der es dem Studentensekretariat ermöglicht die Englischkenntnisse eines ausländischen Bewerbers einzuschätzen und somit die Eignung für Studiengänge prüfen lässt. Eine Alternative dazu ist das International English Testing System (IELTS).


Thesis

Schriftliche Abschlussarbeit oder Abschlussprojekt (thesis project).


Transfer

Wechsel der Hochschule. Dies ist in den USA insbesondere nach dem Abschluss des Associate- oder Bachelor-Degrees üblich.


Tuition

Die für das Studienjahr zu entrichtenden Studiengebühren.

Undergraduate Studies

Grundlegende Studien, die nach erfolgreichem Bestehen über den in den USA und Kanada bekannten Associate Degree (meist nach zwei Jahren) zum Bachelor-Abschluss (meist in vier Jahren) führen. Im Anschluss kann ein Master-Studium angestrebt werden.


Upper Division

Bezeichnet die Kategorie bestimmter Kurse, die meistens dem dritten oder vierten Studienjahr des Bachelor-Studiums zuzuordnen sind.

Veterinary College Admission Test

Wer in den USA ein Veterinärmedizinstudium anstrebt, muss im Rahmen seiner Bewerbung den VCAT ablegen.

Winter Break

Vorlesungsfreie Zeit zwischen dem Herbst- und Frühjahrssemester. Der Beginn der Vorlesungen direkt nach dem 1. Januar ist dabei nicht selten.


Withdrawal Deadline

Spätester Zeitpunkt in einem Semester, an dem man einen Kurs abwählen kann ohne dafür (die vollen) Studiengebühren zahlen zu müssen.