Sportstipendium USA: Feldhockey-Sichtungslehrgang mit amerikanischen Trainern

Amerikanische College Trainer beobachten Hockey-Spielerinnen bei der Trainingseinheit

Wer sich mit Hilfe eines Hockey-Stipendiums ein Studium in den USA finanzieren möchte, hatte am vergangenen Wochenende die Gelegenheit sich mit seinen Fähigkeiten zu präsentieren.

11. Juni 2012     Autor: Lars Zimmermann

 

Zusammen mit unserer niederländischen Partneragentur haben wir junge Feldhockey-Spielerinnen zum Lehrgang nach Den Haag eingeladen. 23 hoffnungsvolle Talente waren der Einladung gefolgt und konnten unter Anleitung von Trainer Daan Polders, der in den USA unter anderem die Teams der Michigan State University (Michigan) und Wake Forest University (North Carolina) trainiert hatte, bei Übungen und Trainingsspielen auf sich aufmerksam machen. Unter den zahlreichen Zuschauern standen nicht nur die Familien und Freunde der Talente, sondern auch einige amerikanische Trainer, die sich von den Fähigkeiten der Hockey-Talente informieren wollten.

Darüber hinaus wurden die Sportler und ihre Eltern durch kurze Seminare über die Möglichkeiten in Zusammenhang mit einem Studium in den USA informiert. Besondere Aufmerksamkeit erhielten ehemalige Studenten, die sich Ihr Studium in den USA finanziert hatten und über ihre überaus positiven Erlebnisse zu berichten wussten. Die anschließende Fragerunde verdeutlichte das große Interesse an den Erfahrungsberichten der ehemaligen Studenten.

Wer im kommenden Jahr sein Abitur macht und direkt im Anschluss in den USA studieren möchte, sollte sich bereits jetzt um ein Stipendium bemühen. Leider fördern die amerikanischen Universitäten nur das Damen-Hockey. Einen tollen Einblick über den Showcase erhält man in unserer Galerie.