Auslandssemester in Südafrika - Studienmöglichkeiten über Kapstadt hinaus

Wer an ein Auslandssemester in Südafrika denkt, hat zumeist Kapstadt im Sinn. Eine dort ansässige renommierte Universität ist zum Beispiel die Stellenbosch University. Aber auch in anderen Teilen des Landes gibt es Universitäten, die beste Voraussetzungen für ein unvergessliches Auslandssemester bieten; und das zu im Vergleich zu amerikanischen oder kanadischen Verhältnissen niedrigen Studiengebühren und Lebenshaltungskosten. Wir empfehlen Ihnen die Nelson Mandela University (NMU) in Port Elizabeth, die durch ihre Internationalität und traumhafte Lage am Indischen Ozean punkten kann.

 

Ein Blick hinaus über die Stadtgrenzen von iBhayi, wie Port Elizabeth in der Sprache isiXhosa genannt wird, zeigt, dass Südafrika die besten Universitäten des gesamten Kontinents zu bieten hat. Mittlerweile gibt es 26 Hochschulen im südlichsten Land Afrikas. Typisch für Südafrika gibt es auch bei diesen Universitäten einen großen Mix. Beispielsweise wurde an der Stellenbosch University bis vor einigen Jahren fast ausschließlich auf Afrikaans unterrichtet. Heutzutage ist auch an der „Universiteit Stellenbosch“ in der Nähe Kapstadts Englisch als Unterrichtssprache gleichberechtigt. An der familiären Nelson Mandela University wird trotz der mit einer mittelgroßen europäischen Hochschule vergleichbaren Größe vor allem Wert auf Menschlichkeit und Zusammenhalt gelegt. Die NMU ist Spezialist darin, den Studierenden aller Fakultäten die optimalen Voraussetzungen zu bieten, sodass Sie unabhängig ihres Fachbereichs an der NMU ideale Studienbedingungen erwarten können.

 

Falls Sie mehr über die Nelson Mandela University erfahren wollen, gelangen Sie hier zu unserem Profil mit detaillierten Informationen zu einem Auslandssemester.